Ausbildung

Fußball-Lehrer-Lehrgang

Neue Wege in der Trainerausbildung

Daniel Niedzkowski präsentiert seine Ideen zum Fußball-Lehrer-Lehrgang.

Der DFB hat seine Fußball-Lehrer-Ausbildung reformiert, um sie ortsunabhängiger, praxisbezogener und individueller zu gestalten. Neben inhaltlichen Neuerungen soll in erster Linie die Koordinierung mit den einzelnen Anforderungen in den Vereinen der Teilnehmer gefördert werden. Hierdurch bietet der neue Lehrgang mehr Flexibilität und ermöglicht es, das gelernte Wissen direkt und begleitet in der Trainingsarbeit mit der eigenen Mannschaft anzuwenden. Nach elfmonatiger Ausbildung dürfen die Absolventen des Lehrgangs anschließend in den höchsten Spielklassen aller UEFA-Mitgliedstaaten tätig sein.

Zentral ist unsere Überlegung, dass wir einen Trainer am individuellsten und differenziertesten ausbilden können, wenn er mit seiner eigenen Mannschaft arbeitet.
Daniel Niedzkowski, Leiter des Fußball-Lehrer-Lehrgangs

BEWERBUNG

Alle Informationen zur Bewerbung für den Fußball-Lehrer-Lehrgang

Auf einen Blick

Fußball-Lehrer-Lehrgang - neues Format

Besonderheiten des Lehrgangs

  • Anpassung des Lehrgangs an Bundesliga-Spielplan/Abstellungswochen
  • Blended-Learning, Social-Video-Learning (Digitaler Campus)
  • Vereinsbesuche von Ausbildern
  • Fokus auf Selbstreflexion und Feedback
  • Individualisierung der Inhalte durch Mikrogruppen und Profilwahl (Profi/ Nachwuchs)
Quick Facts

  • Höchste Lizenz in Europa (UEFA Pro License)
  • Voraussetzung, um im Profibereich als Trainer aktiv zu sein (Verantwortliche Trainer von Profimannschaften der Lizenzligen und der 3. Liga, Trainer/Verbandssportlehrer des DFB und der Landesverbände, Trainer U-Nationalmannschaften, Trainer und Führungskräfte in Leistungszentren)
  • 24-25 Teilnehmer pro Jahrgang
  • Ort: Sportschule Hennef

Daniel Niedzkowski

Schwerpunkt Fußball

  • Qualitative und quantitative Spielanalyse
  • Spielvorbereitung und Spielcoaching
  • Prinzipien der Offensive
  • Prinzipien der Defensive
  • Umschaltspiel
  • Standards
  • Leistungsorientierter Nachwuchsfußball
  • Internationaler Fußball
U-Team Deutschland
Schwerpunkt Persönlichkeit

  • Selbstbild und Rollenverständnis
  • Rhetorik und Präsentieren
  • Nutzung von Präsentationsmedien
  • Kommunikativer Umgang mit Medien
  • Multiperspektivität
Guido Streichsbier

Weitere Schwerpunkte

  • Sportpsychologie
  • Sportphysiologie
  • Ernährungswissenschaft
  • Regelkunde
Martina Voss-Tecklenburg

Interview mit Daniel Niedzkowski

"...Trainern helfen ihren persönlichen Weg zu finden."

BEWERBUNGSVERFAHREN

Die Bewerbung erfolgt online über das DFBnet-Portal. Der dazugehörige Link wird zu Beginn des Bewerbungszeitraums hier eingestellt. Dort sind alle notwendigen Angaben zu tätigen und an den entsprechenden Stellen durch eingescannte Dokumente zu ergänzen.

Per Post sind lediglich das ärztliche Gesundheitszeugnis, das erweiterte Führungszeugnis und die eidesstattliche Erklärung an den DFB (Deutscher Fußball-Bund e.V.; c/o Sportschule Hennef; z.Hd. Herrn Brendan Birch; Sövener Straße 60; 53773 Hennef/Sieg) zu senden.

  1. Online über das DFBnet-Portal:

    • Ein digitales Passfoto
    • Gültige DFB-A-Lizenz (bei Bewerbungsschluss – i.d.R. der 15.01. – seit mindestens einem Jahr mit der DFB-A-Lizenz als Trainer tätig)
    • Lebenslauf, gegliedert in (a) beruflichen Werdegang, (b) schulische Ausbildung, (c) Fähigkeiten & Kenntnisse und (d) Hobbys
    • Schulzeugnis über mindestens die "Fachoberschulreife" (erfolgreicher Abschluss der Sekundarstufe 1). Fremdsprachige Zeugnisse sind zusätzlich in beglaubigter Übersetzung vorzulegen.
    • Zeugnisse über berufliche Prüfungen / Examina
    • Vollständige Angaben zum Trainer- und Spielerwerdegang
    • Nachweis einer mindestens einjährigen Trainertätigkeit als DFB-A-Lizenztrainer in einem der geforderten Bereiche (s. u.). Wurde eine solche Trainertätigkeit schon vor Erwerb der DFB-A-Lizenz ausgeübt, kann sie auf Antrag mit der Hälfte der Zeit angerechnet werden.
    • Nachweis über die Mitgliedschaft in einem DFB-Verein
    • Falls die Muttersprache nicht Deutsch ist: Zeugnis über ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache

    Per Post an den DFB:

    • Ärztliches Gesundheitszeugnis (darf bei Bewerbungsschluss nicht älter als 6 Monate sein), das die gesundheitliche Eignung für die Teilnahme am Lehrgang attestiert
    • Erweitertes Führungszeugnis (im Original, darf bei Bewerbungsschluss nicht älter als 6 Monate sein)
    • Eidesstattliche Erklärung über die Richtigkeit der gemachten Angaben

  2. Eine mindestens einjährige Trainertätigkeit mit DFB-A-Lizenz…

    • als verantwortlicher Seniorentrainer in der 6. Spielklasse oder
    • als verantwortlicher Trainer einer A- oder B-Juniorenmannschaft in den Bundesligen oder
    • als verantwortlicher Trainer einer Mannschaft der Frauen-Bundesliga oder der 2. Frauen-Bundesliga
    • als Co-Trainer einer Mannschaft der Bundesliga oder der 2. Bundesliga oder der 3. Liga oder
    • als leitender DFB-Stützpunktkoordinator (Vollzeitkraft).

    Wurde eine solche Trainertätigkeit schon vor Erwerb der DFB-A-Lizenz ausgeübt, kann sie auf Antrag mit der Hälfte der Zeit angerechnet werden (vgl. § 2 Nr. 2 c AO).

    Die Tätigkeit ist durch eine Bescheinigung des Vereins mit (a) Angabe der Aufgabe, (b) des Verantwortungsbereichs und (c) der Spielklasse der trainierten Mannschaft nachzuweisen.

    Die einjährige Trainertätigkeit gilt auch als nachgewiesen, wenn ein Trainer mit A-Lizenz ein sportwissenschaftliches Studium abgeschlossen hat und mindestens ein Jahr als Trainer (hauptamtliche Vollzeitkraft) in einem Leistungszentrum eines Vereins, eines Landesverbandes oder einer Tochtergesellschaft der Lizenzligen gearbeitet hat.

  3. Die Bewerbung zum Fußball-Lehrer-Lehrgang 2019/2020 ist nicht mehr möglich. Die Bewerbungsfrist ist am 15.01.2019 abgelaufen.
    Zu Beginn der nächsten Bewerbungsphase wird hier der Link des Online-Verfahrens eingestellt.

    Für telefonische Rückfragen stehen wir Ihnen unter 02242-9010813 gern zur Verfügung.

  4. Die für die Ausbildung zum Fußball-Lehrer gültige Durchführungsbestimmung der Ausbildungsordnung kann unter Downloads vollständig eingesehen werden. Die hier überblicksartig dargestellten Voraussetzungen und Anforderungen der Fußball-Lehrer-Ausbildung werden dort detailliert erläutert.

ANMELDEN UND BEWERBEN

  1. Bewerbungsunterlagen vollständig und fristgerecht einreichen (Online über das DFBnet-Portal und per Post an den DFB)
  2. Erhalt der Eingangsbestätigung durch den DFB nach Ende der Bewerbungsfrist
  3. Finale Rückmeldung durch den DFB nach Prüfung der Bewerbungsunterlagen durch die Zulassungskommission