DFB-Trainingsdialog

Ein Erfolgsprojekt reloaded - Das ist neu beim DFB-Trainingsdialog

Das Fortbildungsevent des Talentförderprogramms auf neuen Wegen

Talententwicklung
Die Historie: DFB-Info-Abende

Die ursprünglichen DFB-Info-Abende haben seit Anfängen des Talentförderprogramms eine lange Tradition und schreiben eine einzigartige Erfolgsstory. Seit dem Start 2003 haben interessierte Vereinstrainer*innen an jedem DFB-Stützpunkt 2x jährlich Ideen für das eigene Training an die Hand bekommen: zu diversen Schwerpunkten, „live“ per Demo-Einheit mit den Talenten und immer praxisorientiert!

Die überragende Resonanz beweist, dass dieses Konzept die Interessen der Vereinstrainer trifft: seit Beginn haben etwa 250.000 Vereinstrainer*innen(!) die Info-Abende besucht. So sind die Info-Abende europaweit vermutlich das größte, Präsenz-Weiterbildungsevent im Fußball.
Hier ist nochmals ein Einblick in alle Schwerpunkte und Trainings-Kataloge aus 36 Info-Abenden möglich.

Idee und Ziele der Fortbildungen am Stützpunkt

Mit dem Talentförderprogramm sichern etwa 1.300 engagierte und qualifizierte Stützpunkttrainer*innen in ganz Deutschland eine intensive Sichtung der regionalen Talente und eine optimale individuelle Förderung durch ein wöchentliches Zusatztraining. Diese wöchentliche Stützpunkt-Einheit on top zum Vereinstraining kann letztlich aber nur eine wertvolle „Zugabe“ zum Vereinstraining sein. Die meiste Trainingszeit verbringen die jungen Spieler und Spielerinnen nach wie vor im eigenen Club. Idealerweise fördern die vielen Vereinstrainer*innen die Talente mit der gleichen „Philosophie“ und Qualität wie im Stützpunkt.

Ein fundiertes Vereinstraining muss genau dort weitermachen, wo die zeitlich begrenzten Impulse des Stützpunktes zwangsläufig an Grenzen stoßen. Nur das perfekt funktionierende Zusammenwirken von DFB-Stützpunkt und Verein bereitet die Talente angemessen auf die Anforderungen des zukünftigen Spitzenfußballs vor.

Genau hier setzten die DFB-Info-Abende an, denn sie wollten diese enge Kooperation und das offene, vertrauensvolle Teamwork forcieren. Von Beginn an richtete sich dieser Event jedoch nicht nur an die Vereinstrainer*innen aktueller Stützpunkt-Talente. Alle Interessierten der Region waren herzlich willkommen. Denn letztlich bringen hilfreiche Praxis-Impulse unseren Fußball voran – egal in welcher Spiel- und Altersklasse!

/
Die Zukunft: DFB-Trainingsdialoge

Das Erfolgskonzept der Info-Abende bestimmt auch die Zukunft, soll jedoch weiter optimiert und noch praxisorientierter auf die Anforderungen der Vereins-trainer*innen abgestimmt werden. Dabei signalisiert der neue Titel „DFB-Trainingsdialog“ bereits die Kernpunkte dieser Neuausrichtung. Dagegen waren gerade für die vielen neuinteressierten Trainer*innen aus dem Begriff des „DFB-Info-Abends“ nicht direkt und prägnant Ziele und Schwerpunkte des Events abzuleiten.

Mit dem neuen Format der DFB-Trainingsdialoge wird das erfolgreiche Modell der Info-Abende an den Stützpunkten auf eine neue Ebene gehoben!
DAMIR DUGANDZICSPORTLICHER LEITER DFB-TALENTFÖRDERPROGRAMM

Das ist beim TRAININGSdialog nun anders. Sofort ist klar, dass Praxis-Informationen rund um das Planen, Organisieren und Steuern des Fußballtrainings inhaltlicher Kern der Weiterbildung vor Ort sind.

Der zweite Wortteil im Begriff TrainingsDIALOG weist auf ein zukünftig noch interaktiveres Format. So ist es das Ziel, intensiver über die präsentierte Trainingspraxis und betreffende Anwendungsmöglichkeiten in der Vereinsrealität zu diskutieren: Wie sind die Praxis-Impulse angekommen? Wie lassen sie sich z.B. mit heterogenen Trainingsgruppen im Verein umsetzen? Wie sind die Trainingsvorschläge je nach Können, Lern-fortschritten, Trainingsumgebung usw. zu erleichtern/
erschweren und zu steuern?
Nicht zuletzt sollen in Zukunft interessierte Vereinstrainer Schwerpunkte und Praxis-Inhalte der DFB-Trainingsdialoge aktiv mitbestimmen und -gestalten können:
Das dokumentiert auch der Aufruf rund um den neuen DFB-Trainingsdialog zum Schwerpunkt „Bolzplatzmentalität fördern!“

4 Bälle liegen im Tornetz.

Du bist gefragt!

Sende uns Deine Trainingsformen mit Deinen Gedanken.