News

Stadt Frankfurt übergibt Gelände der ehemaligen Galopprennbahn

15.03.2019, 12:15 Uhr

Der Deutsche Fußball-Bund e.V. (DFB) hat von der Stadt Frankfurt am Main einen rund 15 Hektar großen Teil des früheren Rennbahn-Geländes im Stadtteil Niederrad übergeben bekommen. Die Übernahme des Areals fand am heutigen Freitagmittag statt. Der entsprechende Erbbauvertrag hat eine Laufzeit von 99 Jahren. An dem Standort möchte der Verband den neuen DFB und seine Akademie errichten.

DFB-Präsident Reinhard Grindel sagt: "Durch den Bau des neuen DFB und seiner Akademie werden wir erstmals die Administration und den Sport unter einem Dach zusammenführen. Dadurch ergeben sich großartige Chancen für die Entwicklung des deutschen Fußballs, von der Eliteförderung bis hin zum Service für unsere Regional- und Landesverbände. Nach der erfolgreichen Bewerbung um die EURO 2024 in Deutschland stellt der Bau des neuen DFB und seiner Akademie das zweite Leuchtturmprojekt unseres Verbandes dar."

DFB-Generalsekretär Dr. Friedrich Curtius sagt: "Mit der Übernahme des Geländes der ehemaligen Galopprennbahn haben wir wichtige Weichen für die Zukunft des DFB gestellt. Wir werden uns als Organisation einen großen Schritt weiterentwickeln und optimale Voraussetzungen für die vielfältigen Aufgaben des Verbandes schaffen können. Ich freue mich, dass wir unsere detaillierten Bauplanungen in Kürze in die Realität umsetzen können."

Baugenehmigung liegt auflagenfrei vor

Jan Schneider, Dezernent für Bau und Immobilien der Stadt Frankfurt am Main: "Nach langen juristischen Auseinandersetzungen mit ehemaligen Nutzern des Areals können wir das seit Jahren brachliegende Gelände endlich für eine neue, attraktive Nutzung zur Verfügung stellen. Das Bauvorhaben des DFB ist ein herausragendes Projekt für Frankfurt und wird bundesweite Ausstrahlung haben."

Markus Frank, Sportdezernent der Stadt Frankfurt am Main: "Mit dem neuen DFB und seiner Akademie gewinnt die Sportstadt Frankfurt eine bedeutende Infrastruktur, die unserem Fußballnachwuchs, aber auch der Frankfurter fußballbegeisterten Bevölkerung zugutekommt. Unsere Vorfreude auf die Europameisterschaft 2024 in Frankfurt steigt!"

Bereits am vergangenen Freitag hatte der DFB die Frankfurter Firma "Groß & Partner Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH" als Generalübernehmer für den Bau des neuen DFB und seiner Akademie beauftragt. Der Bebauungsplan ist bereits beschlossen, die Baugenehmigung durch die Stadt Frankfurt liegt auflagenfrei vor. Alle bauvorbereitenden Maßnahmen, die für den DFB bisher möglich waren, sind durchgeführt. Der Verband plant, den Neubau im Jahr 2021 fertigzustellen. Auf dem weiteren Areal der ehemaligen Rennbahn ist ein öffentlicher Park geplant.

Hinweis für alle Redaktionen: Über einen Medientermin rund um den Spatenstich auf dem Gelände in Frankfurt-Niederrad wird der DFB rechtzeitig in einer separaten Medieneinladung informieren.

###more###