Ausbildung

DFL-/DFB-Zertifikat -
Management im Profifussball

Die Ausbildung für Sportdirektoren und -manager der Zukunft

Zusammen mit der DFL bilden der DFB und seine Akademie die Sportverantwortlichen der Zukunft aus. Mit dem Zertifikat „Management im Profifußball“ soll den Klubs aus der 1. bis 3. Liga die Möglichkeit gegeben werden, ihre zukünftigen Manager und Sportdirektoren auf exzellentem Niveau eine Ausbildung zu ermöglichen.

Die Schlüsselpositionen im deutschen Fußball wollen wir bestmöglich aus- und weiterbilden. Das Zertifikat für Sportmanager bzw. -direktoren ist nun der nächste Schritt, nachdem wir zuvor den Fußball-Lehrer-Lehrgang reformiert haben.
Tobias Haupt

Die Position der Sportdirektoren stellt eine elementare Schlüsselposition im Profifußball dar, für die es bisher keine fundierte oder kompetenzorientierte Ausbildung gibt und das obwohl das Aufgabenspektrum immer komplexer wird. Der Sportdirektor verantwortet dabei Budgets im hohen zweistelligen Millionenbereich und zählt auch die Steuerung des Nachwuchsbereichs zu seinen Aufgaben. Dennoch gibt es für die Position weder formale Zulassungskriterien, z. B. in Form eines Zertifikats, noch existiert eine eindeutige Tätigkeitsbeschreibung, sodass Sportdirektoren bislang über komplett heterogene Ausbildungshintergründe verfügen.
Zusammen mit der DFL (inkl. Klubs) kümmern sich der DFB und seine Akademie durch die Einführung des Zertifikates „Management im Profifußball“ nun darum, ein fundiertes Ausbildungskonzept für diese Schlüsselposition zu etablieren und die Sportdirektoren der Zukunft auf ihr Aufgabenspektrum vorzubereiten. Die Ausbildung soll die Sportverantwortlichen der Zukunft in drei Kompetenzbereichen auf die Praxis vorbereiten:

  • Bundesliga Know-how
  • Sportliches Know-how
  • Management Know-how

Die Expertise führender Sportdirektoren aus den Vereinen, ist dabei fester Bestandteil der Ausbildung. Sie werden in die Durchführung der einzelnen Module involviert, um hier ihr Wissen und ihre Erfahrungen an die zukünftigen Sportdirektoren weiterzugeben. Die Module werden dabei im Blended Learning Ansatz durchgeführt, sodass sich die gesamte Ausbildung auf 19 Präsenztage beschränkt und vorwiegend durch unseren Online Campus begleitet wird.
Für die Teilnahme an der Ausbildung werden Teilnehmer durch ihre Klubs nominiert, sodass die Ausbildung immer einen praktischen Bezug zur täglichen Arbeit im Klub herstellt und kompetenzorientiert die Teilnehmer auf Führungspositionen im sportlichen Bereich des Profifußballs vorbereitet.

Quick Facts

  • Teilnehmeranzahl: max. 12 Teilnehmer
  • Start: September 2020
  • Dauer: 18 Monate
  • 19 Tage Präsenzphase + Online Campus
  • Bei erfolgreichen Leistungsnachweisen und dem Bestehen der Abschlussprüfung erhalten die Absolventen das „DFL/DFB Zertifikat - Management im Profifußball“.

VORAUSSETZUNGEN UND ZULASSUNG

    • Empfehlungsschreiben (Nominierungsschreiben inklusive Begründung durch die Klubs)
    • Lebenslauf, Zeugnisse, Zertifikate
    • Persönliches Motivationsschreiben
    • Erweitertes Führungszeugnis
Wir bilden die Sportdirektoren der Zukunft aus. Wir reagieren auf gewachsene Anforderungen und fortschreitende Professionalisierung. Das ist ein Programm, das es in der Form so noch nicht gab.
Christian Seifert

Kompetenzbereiche

Bundesliga Know-how
 

  • Aufgaben einer Ligaorganisation

  • Sportrecht und Lizenzierung

  • Vermarktung im Profifußball

Sportliches Know-how
 

  • Fußballlehre im Profifußball
  • Sporttechnologie, Spielanalyse und -beobachtung
  • Scouting und Kaderplanung

Management Know-how
 

  • Selbstverständnis und Softskills
  • Finanzmanagement und Controlling
  • Leadership im Profifußball
>

Kontakt

Fragen richten Sie bitte an:
Bernd Baumbach
Bildungsmanager Sportmanagement
Otto-Fleck-Schneise 6
60528 Frankfurt / Main
E-Mail: bernd.baumbach@dfb.de
Telefon: +49 69 6788 873
Mobil: +49 151 16788873

Es sollen fähige und kompetente Leute, die Vereine führen. Wir wollen Talente fördern und fordern. Wir stellen den deutschen Fußball für die Zukunft auf.
Fredi Bobic