Ausbildungs­vision

Die Spielvision zeigt die konkrete Vorstellung vom „idealen“ Fußball von heute und morgen auf. So können sich die Spieler zielorientiert auf den Weg machen - begleitet von Trainern und Spezialisten!

Ausbildungsvision

Die Ausbildungsvision zeigt das konkrete Zielbild eines attraktiven und erfolgreichen Fußballs von heute und morgen auf. So können sich die Spieler begleitet von Trainern und Spezialisten zielorientiert auf den Weg machen. Zielvorgabe für die Förderung junger Spieler und Spielerinnen ist ein zukunftsweisendes, attraktives und erfolgreiches Spiel. Das Leitbild der DFB-Spielvision skizziert dabei die Anforderungsprofile bis hin zum Weltniveau. Es ist jedoch ein weiter Weg vom Anfänger bis zum Weltmeister. Die Ausbildungskonzeption für Spieler mit klar definierten Ausbildungsstufen bietet hier Trainern eine hilfreiche Orientierung!

Die Kompetenz unserer Trainerinnen und Trainer, vor allem deren „Herzblut“ für die jeweilige Aufgabe ist durch nichts zu ersetzen!

Markus Hirte- Sportlicher Leiter Talentförderung

Individuelle Potenziale erkennen und langfristig fördern!

Um die internationale Spitzenposition des deutschen Fußballs dauerhaft zu sichern, darf das Sichten und Fördern von Talenten nicht erst in höheren Altersklassen beginnen, sondern das perspektivische Ausschöpfen aller sportlichen Potenziale startet bereits mit einer spielerisch vermittelten Bewegungsschulung mit den Jüngsten!

Spitzenleistungen sind nur im engen Teamwork erreichbar!

Nur eine ganzheitliche Struktur des Ausbildungsprozesses - vom sportbegeisterten Anfänger im Kindergarten und in der Grundschule bis zum Nationalspieler - sichert letztlich die fußballerische Qualität aktueller und zukünftiger Spielerinnen und Spieler von Weltklasseformat!

Dabei hat jede Ebene im deutschen Fußball eine unverzichtbare Funktion!

Die Ausbildungsvision richtet sich an

ein alternativer Text

Spieler

Junge Fußballer müssen Eigeninitiative, Identifikation mit der aktuellen Aufgabe und Leistungswillen „leben“, wenn sie höchste sportliche Ziele erreichen möchten. Die Ausbildungsvision schafft Talenten Orientierung für mögliche Wege!

ein alternativer Text

Trainer

Nur eine langfristige Ausbildung vom Anfänger bis zum Nationalspieler sichert fußballerische Qualität. Eine Konzeption mit klaren Ausbildungsstufen ist hierbei eine unverzichtbare Orientierungshilfe für alle Trainer!

ein alternativer Text

Spezialisten

Auf erwartete Höchstleistungen im Top-Fußball müssen Spieler in einem professionellen Umfeld mit Trainer- und Spezialistenstäben vorbereitet werden. Jeder Experte muss sich bei diesen komplexen Prozessen an identischen Prinzipien ausrichten!

ein alternativer Text

Ausbilder

Attraktivität und Lerneffekte sind die Qualitätsmerkmale des Bildungssystems im Fußball für alle Trainer im kleinen Verein sowie im Lizenzfußball. Die Ausbildungsvision fungiert hierbei als Leitbild für Trainer- und Experten- Ausbilder!

Schlüssel für die Ausbildung bis hin zu Top-Leistungen auf internationalem Niveau ist letztlich die Qualität der Trainer und Spezialisten (z.B. Technik-, Torhüter-, Fitness-Trainer, Analysten, Sportpsychologen). Deshalb ist der bestmögliche Ausbildungsprozess für Spieler nicht von einer permanenten Qualitätssteigerung der Trainer- und Expertenstäbe zu trennen. Innerhalb einer 'Ausbildungsvision' sind die einzelnen Ausbildungsmodule dabei optimal vernetzt!

Unsere Prinzipien der Ausbildungsvision

  1. Egal ob Trainer, Spieler oder sportlicher Experte – die jeweiligen Ausbildungskonzepte und -strukturen müssen weit über das Vermitteln fußballerischer Inhalte hinausreichen! Denn „Erfolge” erfordern stets eine stabile Persönlichkeit mit unverwechselbaren charakterlichen, psychischen und sozialen Qualitäten!

  2. Alle Ausbildungsprozesse vom Spieler, über Trainer bis hin zum Spezialisten sind darauf ausgerichtet, Wissen und Können zu verknüpfen, um konkrete Situationen und Anforderungen lösen zu können. Jede Vermittlung von Wissen ist (möglichst) mit direkter Praxis-Anwendung gekoppelt!

  3. Lerneffekte sind umso größer, wenn die Lernenden Lösungsansätze selbst begreifen, kreieren und dann direkt in der Praxis (als Spieler, Trainer …) anwenden können! Die Lernenden werden selbst zum Akteur! Eigenmotivation, Selbstinitiative und Kreativität sind ein Muss!

  4. Die Lern- und Trainingsinhalte sind auf das aktuelle Können bzw. die spezifischen Aufgabenfelder abgestimmt! Sie fordern heraus, überfordern aber nicht! Vor jedem Ausbildungsprozess sind diese Fragen zu stellen: Was wollen die Spieler/Trainer usw.? Was können sie? Wie lernen sie am besten?

  5. Je nach sportlichen Ambitionen, aktueller Lebenssituation oder persönlichen Zielen soll jeder Spieler, Trainer usw. ein passendes Ausbildungsangebot finden! Das setzt ein gleichermaßen flexibles wie klar strukturiertes Bildungssystem voraus. Durchlässigkeit zwischen allen Bereichen ist sicherzustellen!

Jeder, der im Fußball als Trainer, Spieler oder in anderer Funktion aktiv ist, erreicht seine Ziele nur, wenn er sich Eigenschaften und Stärken an­eignet, die weit über rein fußballerische Qualitäten bzw. detailliertes Fachwissen hinausreichen.
„Erfolge” - egal auf welcher Leistungsebene – erfordern eine stabile Persönlichkeit mit unverwechselbaren charakterlichen, psychischen und sozialen Qualitäten. Dabei kann das Fußballspielen selbst ein hilfreicher Begleiter und Bereiter auf diesem Weg zu einer starken Persönlichkeit sein. Denn die vielen Situationen rund um die sportlichen Wettbewerbe mit Siegen und Niederlagen, mit vielen „Druck- und Konfliktsituationen” stellen viele Herausforderungen, die zu meistern sind.

Deshalb müssen alle Ausbildungsprozesse und -angebote für Spieler, aber eben auch für Trainer und Experten diese Persönlichkeitsförderung konsequent im Blick haben und begleiten! Von dieser Stärke im Umfeld des Fußballs profitiert dann wiederum jeder als Mensch!

Wir arbeiten mit vier Ebenen

  1. Innovative, praxisorientierte und aufeinander abgestimmte Prinzipien schaffen Orientierung für das Training. Denn letztlich ist die Qualität jeder Trainingseinheit der Schlüssel zum Erfolg!

    mehr erfahren
  2. Die Spielvision zeigt die konkrete Vorstellung vom „idealen“ Fußball von heute und morgen auf. So können sich die Spieler zielorientiert auf den Weg machen - begleitet von Trainern und Spezialisten!

    mehr erfahren
  3. Die Spielvision fasst klare, anschauliche Qualitätsmerkmale für alle Phasen des Spiels zusammen. Sie machen einen attraktiven, zukunftsorientierten und erfolgreichen Fußball aus.

    mehr erfahren
  4. Starke und stabile Persönlichkeiten sind die Basis wie auch das Ziel sportliche Prozesse und Visionen.
    Welche positiven Eigenschaften aber machen diese Sportler und Menschen aus?

    mehr erfahren

Wir arbeiten mit vier Ebenen

  • Deutsche Tugenden

    Trainingsvision

    Innovative, praxisorientierte und aufeinander abgestimmte Prinzipien schaffen Orientierung für das Training. Denn letztlich ist die Qualität jeder Trainingseinheit der Schlüssel zum Erfolg!

  • Deutsche Tugenden

    Ausbildungsvision

    Die Spielvision zeigt die konkrete Vorstellung vom „idealen“ Fußball von heute und morgen auf. So können sich die Spieler zielorientiert auf den Weg machen - begleitet von Trainern und Spezialisten!

  • Deutsche Tugenden

    Spielvision

    Die Spielvision fasst klare, anschauliche Qualitätsmerkmale für alle Phasen des Spiels zusammen. Sie machen einen attraktiven, zukunftsorientierten und erfolgreichen Fußball aus.

  • Deutsche Tugenden

    Deutsche Tugenden 2.0

    Starke und stabile Persönlichkeiten sind die Basis wie auch das Ziel sportliche Prozesse und Visionen.
    Welche positiven Eigenschaften aber machen diese Sportler und Menschen aus?