Leadership-Talk

Folge 26: Alondra de la Parra

Die vielleicht coolste Dirigentin der Welt

    • Alondra de la Parra ist eine mexikanische Dirigentin. Sie wurde in New York City geboren, wo sie im Alter von 20 Jahren die Manhattan School of Music besuchte, um das Dirigieren zu erlernen
    • Im Alter von 23 Jahren gründete sie das Philharmonic Orchestra of the Americas (POA) mit dem Ziel, die Arbeit junger Solisten und Komponisten in Nord- und Südamerika zu fördern
    • Als Mentee des großen Kurt Masur fand sie ihren eigenen Weg der Führung. Gekonnt setzt sie Vertrauen und Kommunikation ein, um gemeinsam mit ihren Orchestern musikalische Höchstleistungen zu erreichen
Trying to be someone who you are not is just a waste of time and space for everybody.
Alondra de la Parra über Leadership

Als Audio-Podcast anhören: