Szene der Woche

Gegenspieler binden und neue Spielräume öffnen

11.10.2019 Tschechien - England 2:1 (1:1)

  1. Christopher Toetz

    Christopher Toetz, Redakteur der DFB-Trainerzeitschrift „Fußballtraining“, analysiert Qualitätsmerkmale im internationalen Fußball.

Tschechien gewann im Topspiel der EM-Qualifikationsgruppe A mit 2:1 gegen England. Damit endete für die Three Lions eine erfolgreiche Serie: 10 Jahre verloren sie kein Spiel in der EM- oder WM-Qualifikation. Den entscheidenden Treffer erzielte der 30-jährige Debütant Zdeněk Ondrášek. Wir haben sein Tor anhand der DFB-Leitlinie „Mit und ohne Ball Gegner binden, ...!“ analysiert. In dieser Szene bindet Lukas Masopust mit seinem Dribbling einen Gegenspieler und öffnet so einen Raum vor dem Tor, den Vladimir Darida zielstrebig anläuft. Durch den Lauf zieht er zwei Gegenspieler mit sich, sodass Zdeněk Ondrášek im weiteren Verlauf frei im Rückraum steht und zur Führung verwerten kann. Ein Beleg für die Bedeutung des aktiven Bindens in einer zielgerichteten Angriffssituation.

/

Ich habe das erste Spiel für mein Land bestritten, auf das ich so lange gewartet habe, und das Siegtor gegen England erzielt. Es ist unglaublich.

Zdeněk Ondrášek, Nationalspieler Tschechien