Szene der Woche

Mit Zielstrebigkeit und Konsequenz zum Torerfolg

01.08.2020 SSC Neapel - Lazio Rom 3:1 (1:1)

Neapels Fabián Ruiz und Stanislav Lobotka obejubeln den 1:0-Führungstreffer im Serie A-Spiel SSC Napoli und Lazio Lazio Rom (Foto Francesco Pecoraro/Getty Images).
  1. Christopher Toetz

    Christopher Toetz, Redakteur der DFB-Trainerzeitschrift „Fußballtraining“, analysiert Qualitätsmerkmale im internationalen Fußball.

In kontrolliertem Ballbesitz die richtige Situation für den vertikalen Pass erkennen, den Angriff in den gegnerischen Strafraum verlagern und schnell, mutig und entschlossen den Abschluss suchen. Auf diese Weise lässt sich der 1:0-Führungstreffer des SSC Neapel im Ligaspiel gegen Lazio Rom zusammenfassen. Das Tor war ein Beispiel für die offensive DFB-Leitlinie: „Über die Ballsicherheit konsequent Tore erzielen“. Bei der Umsetzung dieser Leitlinie muss im Spielaufbau und der –fortsetzung zwischen den Chancen, den Gegner zu überspielen und dem Risiko, einen Ballverlust zu verursachen, abgewogen werden. Denn bei einem möglichen Ballverlust sind nur noch wenige Spieler hinter dem Ball und somit in der Lage, den Konter des Gegners zu verteidigen. Dafür kann im Angriffsdrittel mutig das Risiko gesucht werden, schließlich sind Chancen auf eine Torerzielung oder auf eine mögliche Rückeroberung des Balles weit in des Gegners Hälfte aussichtsreich. Neapel fand die passende Balance und überzeugte darüber hinaus mit Tempo, dem Binden von Gegenspielern, dem Schaffen von Anspielpunkten und dem Erkennen und Nutzen der Räume im Rücken des Gegners.

/
Ich bin zufrieden mit der Leistung. Wir waren mutig und haben schöne Treffer erzielt.
Gennaro Gattuso, Cheftrainer SSC Neapel