News

DFB-Akademie bringt Teammanager der Vereine und DFB-Teams zusammen

22.05.2019, 17:40 Uhr
2019 Getty Images

Den gemeinsamen Austausch fortsetzen und eine Plattform schaffen: Am Montag und Dienstag lud die DFB-Akademie die Teammanager der Bundesliga und der 2. Bundesliga sowie der 3. Liga und der Allianz-Frauen-Bundesliga zu einem zweitägigen "Meet-Up" nach Frankfurt ein. Die Veranstaltung knüpfte in Teilen an das 2018 durchgeführte "Leadership Festival" der DFB-Akademie an.

Tobias Haupt, Leiter der DFB-Akademie, sagt: "Mit unserer Akademie möchten wir ein Dienstleister und Impulsgeber für die Akteure des deutschen Fußballs sein – dazu zählen auch die Teammanager der Klubs. Mit dieser innovativen Veranstaltung haben wir die Idee des 'Leadership Festivals' in einem fokussierten Format fortgesetzt."

Georg Behlau, Leiter Management Nationalmannschaften, ergänzt: "Ziel des Meet-Ups im Teammanagement war, ein Netzwerk aller Teammanager in Deutschland zu schaffen, und es war wunderbar zu sehen, dass dies auch ein großes Bedürfnis der Kolleginnen und Kollegen aus den Vereinen ist."

Münchens Krüger: Teammanager schaffen perfekte Arbeitsbedingungen

Vom FC Bayern München gehörte etwa Teammanagerin Kathleen Krüger zu den Teilnehmern. "Ich verstehe die Aufgaben des Teammanagers so, dass man perfekte Arbeitsbedingungen schafft", sagt sie: "Für alle anderen Bereiche – wie etwa Trainer, medizinische Stäbe etc. – gibt es schon Tagungen. Nur für die Person des Teammanagers, bei der alles zusammenläuft, gab es bislang nichts. Deshalb habe ich mich sehr gefreut, dass diese Veranstaltung stattfand – und ich fände es sehr schön, wenn das auch zukünftig regelmäßig wiederholt würde."

Die Inhalte kamen sehr gut an. Stefan Glowacz, einer der erfolgreichsten Extrembergsteiger, eröffnete den zweitägigen Workshop mit einem Impulsvortrag. Anschließend standen Vorträge zu den Themen Groundwork, Leadership & Collaboration sowie gemeinsame Workshop-Phasen auf der Agenda der insgesamt 49 Teilnehmer.

Arne Niehörster, Teammanager von Borussia Dortmund, sieht vor allem Potenzial im vereinsübergreifenden Dialog: "Ich hoffe, dass wir ein solches ‚Teammanagement Meet-Up‘ wiederholen, weil ich die Veranstaltung einfach top fand. Der gegenseitige Austausch hilft und macht Sinn."