Szene der Woche

Den eigenen Ballverlust als Chance verstehen

14.09.2019 FC Liverpool - Newcastle United 3:1 (2:1)

  1. Christopher Toetz

    Christopher Toetz, Redakteur der DFB-Trainerzeitschrift „Fußballtraining“, analysiert Qualitätsmerkmale im internationalen Fußball.

Der FC Liverpool setzte sich am Wochenende mit 3:1 gegen Newcastle United durch und führt damit weiterhin mit voller Punkteausbeute die Tabelle der Premier League an. Dabei überzeugte die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp erneut mit zahlreichen Umschaltmomenten – sowohl nach Ballgewinnen als auch nach -verlusten. Ein Beispiel dafür ist der 2:1-Führungstreffer von Sadio Mané. Zunächst gingen sie nach einem Ballverlust blitzschnell ins Gegenpressing über und strebten gemeinsam die sofortige Rückeroberung an – getreu der DFB-Leitlinie „Wir wollen den Ball!“. Durch das reflexartige Umschalten im Mannschaftsverbund gepaart mit der unnachgiebigen Mentalität, den Ball zu "jagen", konnten sie den Konter unterbinden und einen offensiven Umschaltmoment kreieren, den sie gedankenschnell zum Führungstreffer nutzten.

/

Wenn du den Ball verlierst, ist das Gegenpressing sehr wichtig. Das ist kein Vorschlag, das ist ein Gesetz.

Jürgen Klopp, Cheftrainer FC Liverpool