BERLIN, GERMANY - FEBRUARY 08:  Visitors look at a display of fresh fruits and vegetables at a Spanish producer's stand at the Fruit Logistica agricultural trade fair on February 8, 2017 in Berlin, Germany. The fair, which takes place from February 8-10, is taking place amidst poor weather and harvest conditions in Spain that have led to price increases and even rationing at supmermarkets for fresh vegetables across Europe.  (Photo by Sean Gallup/Getty Images)

Philosophie

Eine gesunde und bewusste Lebensweise ist für jede Profifußballerin bzw. jeden Profifußballer unerlässlich. In diesem Zusammenhang spielt die Ernährung eine große Rolle. Mit einer sorgfältigen Auswahl von Lebensmitteln, einer an das eigene Körpergewicht angepassten Portionierung und einem auf die jeweilige Trainings- und Wettkampfhase abgestimmten Ernährungsplan kann die eigene Leistungsfähigkeit wirkungsvoll gesteigert werden.

Auch „gesunde“ Lebensmittel können zu einem falschen Zeitpunkt ungünstige Folgen auf das eigene Leistungsvermögen haben.
Anna Lena van der Felden
Von einer gesunden zu einer fußballgerechten Ernährung

Eine gesunde Ernährung lebt von ihrer Ausgewogenheit. Der Mix und das Maß verschiedener Lebensmittel und wichtiger Nährstoffe ist entscheidend. Wer keinen Leistungssport ausübt, kann in der Regel selbst entscheiden, wann und wie er sich seine Mahlzeiten zusammenstellt. Jeder Profi muss das von seinem Spiel- und Trainingsplan abhängig machen. Wie viele Kohlenhydrate werden benötigt? Wie sollte die Proteinzufuhr geregelt sein? Wann braucht der Körper Proteine? Einige der Fragen, die sich eine Profifußballerin bzw. ein Profifußballer stellen muss. Denn grundsätzlich gilt: Auch gesunde Lebensmittel können zu einem falschen Zeitpunkt negative Folgen auf die eigene Leistungsfähigkeit haben. Die richtige Ernährung hingegen unterstützt in den jeweiligen Belastungs- und Regenerationsphasen. Sie hilft dabei, den Körper leistungs- und widerstandsfähiger zu machen und ihn schneller und wirkungsvoller erholen zu lassen.

Um funktionieren zu können, braucht der Körper Energien, die er durch zielgerichtete Ernährung aufnimmt, beispielsweise durch Kohlenhydrate während und nach dem Wettkampf. Außerdem müssen Nährstoffdefizite erkannt und ausgeglichen werden. In Regenerationsphasen ist es zudem wichtig, den Körper zu stärken und die Anfälligkeit für Infekte und Krankheiten zu reduzieren.

Unsere Expertin

Anna Lena van der Felden
Anna Lena van der Felden

Ernährung

Ernährungspartnerschaft mit REWE

Der DFB kooperiert auf diesem Gebiet mit dem Lebensmittelhändler REWE. Gemeinsam wurde das Informationsangebot Torhunger ins Leben gerufen, das Fußball und Ernährung in Einklang bringt. Darüber hinaus bietet es regelmäßig neue sportlergerechte Rezeptideen. Der DFB freut sich, in diesem wichtigen Bereich einen starken Partner mit hoher Expertise an seiner Seite zu haben. Im Rahmen dieser Zusammen-
arbeit fand bereits ein erstes Meeting der DFB-Köche in einer der REWE-Testküchen statt.