Szene der Woche

Räume öffnen und zielgerichtet nutzen

06.10.2019 Inter Mailand - Juventus Turin 1:2 (1:1)

  1. Christopher Toetz

    Christopher Toetz, Redakteur der DFB-Trainerzeitschrift „Fußballtraining“, analysiert Qualitätsmerkmale im internationalen Fußball.

Juventus Turin hat mit einem Sieg im Derby d'Italia die Tabellenführung in der Serie A übernommen. Der Rekordmeister bezwang den bis dato ungeschlagenen Rivalen Inter Mailand mit 2:1. Dabei verkörperte gerade der Siegtreffer von Gonzalo Higuaín die Spielidee von Neu-Trainer Maurizio Sarri, die sich vor allem durch Kurzpassspiel, Rhythmuswechsel und das Spiel über den Dritten auszeichnet. In dieser Szene bewegten sie den Gegner mit Querpässen und öffneten so eine Lücke im Defensivverbund, die sie mit einem präzisen und scharfen Pass ausnutzten. Dieser löste ein Spiel über den Dritten aus, wodurch sie Verteidiger aus der gegnerischen Abwehrreihe „lockten“ und den entstandenen Raum bespielen konnten. Ein schönes Beispiel für die übergreifende DFB-Leitlinie „Wir finden unter Zeit-, Raum- und Gegnerdruck die beste Lösung!“

/

Dank der Qualität im Team können wir mit großer Effizienz kombinieren.

Maurizio Sarri, Cheftrainer Juventus Turin