Einschwören der DFB Frauen-Nationalmannschaft

Frauen-Nationalmannschaft - Duale Karriere & Individuelle Förderung

Als Spielerin der Frauen-Nationalmannschaft kannst du neben der sportlichen Förderung, die du bei Lehrgängen und Länderspielen erfährst, auch die folgenden Fördermöglichkeiten abseits des Platzes in Anspruch nehmen. Vom DFB und seinen Landesverbänden über den Deutschen Olympischen Sportbund und die Stiftung Deutsche Sporthilfe hin zu weiteren Karriere-Partnern. Hier findest du eine Übersicht.

Deutscher Fußball-Bund

DFB-Team Talentförderung

Das DFB-Team der „Talentförderung“ und das DFB-Trainerteam arbeiten eng zusammen. Wir koordinieren gerne gemeinsam mit dir die unterschiedlichen Förderleistungen und unterstützen dich als deine „persönlichen Karrierebegleiter“.

Wenn du Fragen hast, stehen dir als Ansprechpartnerinnen beim DFB Bianca Bechert und Ulrike Ballweg zur Verfügung.


Deutscher Olympischer Sportbund (DOSB) & Olympiastützpunkte (OSP)

Der DFB kann beim Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) Nationalspielerinnen melden, die als sog. „Kaderathletinnen“ besonders gefördert werden. Als Spielerin der Frauen-Nationalmannschaft (FNM) gehörst du momentan dem sog. „Perspektivkader“ (PK) an. Die Plätze auf der Kaderliste für den PK sind begrenzt und werden alle 6 Monate überprüft.

Wichtig zu wissen
In den Zeiträumen, in denen die Frauen-Nationalmannschaft gute Chancen hat, sich für die Olympischen Spiele zu qualifizieren, erhalten die Nationalspielerinnen üblicherweise den Kaderstatus „Olympiakader“. Da sich das Team für die Olympischen Spiele in Tokio nicht qualifizieren konnte, erfolgt ab Januar 2021 die Einstufung der FNM in den „Perspektivkader“-Status.

Nutzung der Olympiastützpunkte (OSP)

Als „PK“-Athletin kannst du kostenfrei bestimmte Serviceleistungen der Olympiastützpunkte in Anspruch nehmen. Dazu gehören:

  • Physiotherapeutische Behandlung (1x pro Woche)
  • Erstgespräch mit dem Laufbahnberater zur Planung der schulischen & beruflichen Karriere

 Solltest du bei folgenden Themen Hilfe gebrauchen, dann melde dich unbedingt beim DFB:

  •     Ernährungsberatung
  •     Mentalcoaching
  •     Nutzung des Kraftraums am OSP

Der DFB klärt für dich, ob du die Hilfe auch über den OSP erhalten kannst. Deinen OSP kannst du übrigens hier finden!

Sportfördergruppe der Bundeswehr

Die Bundeswehr leistet seit Jahrzehnten mit ihren „Sportfördergruppen“ einen großen Beitrag zur Spitzensportförderung in Deutschland. Ziel ist es, die Vereinbarkeit von Hochleistungssport und Beruf (Duale Karriere-/Laufbahnplanung) unter optimalen Rahmenbedingungen zu ermöglichen. Als Sportsoldatin kannst du vorgeschlagen werden, wenn du dem Perspektiv- oder Olympiakader angehörst.

Grundsätzlich ist es notwendig, dass deine DFB-Trainerin deine Bewerbung befürwortet. Der DFB, der DOSB und die Bundeswehr stimmen sich anschließend darüber ab, ob du als Sportsoldatin in das Förderprogramm aufgenommen werden kannst. Weitere Infos erhältst du bei Bianca Bechert und Ulrike Ballweg und online auf Bundeswehrkarriere.


Stiftung Deutsche Sporthilfe (SDSH)

Als „Perspektivkader“-Spielerin (siehe DOSB) wirst du automatisch bei der Stiftung Deutsche Sporthilfe angemeldet. Du kommst in das Top-Team Future und erhältst kostenfrei noch mehr Unterstützung:

  • Nutzung der Sporthilfe-App
  • Zugang zum Sporthilfe-Karriereportal „Sprungbrett Zukunft“ mit zahlreichen Unternehmen, die Kurzzeit-Praktika und eine Kennwort-Bewerbung für den Berufseinstieg anbieten
  • Mentorenprogramm
  • Umfangreiches Angebot an kostenlosen Produkten und Dienstleistungen (z.B. Sporthilfe-Mobilfunkvertrag mit der Telekom, Kontaktlinsen und Pflegemittel von „MPG&E“ usw.)
  • Unfall-, Haftpflicht- und Auslandskrankenversicherung für den Sport
  • Rechtsschutzversicherung ​
  • Kostenfreie Seminare „Berufsorientierung“ und „Bewerbertraining“

Aufgrund deiner Kaderzugehörigkeit wirst du unter bestimmten Voraussetzungen auch finanziell gefördert (s.u.).

Top-Team Future-Förderung (Perspektivkader)

Monatliche individuelle finanzielle Förderung in Höhe von 700 € zur Investition in die Weiterentwicklung der eigenen sportlichen/schulischen/beruflichen Karriere. 

Investitionsmöglichkeiten sind:

  • Individualtraining
  • Athletiktraining
  • Physiotherapie
  • Zusätzliches TW-Training
  • Nachhilfeunterricht
  • Fahrtkosten usw.

Anspruch auf die Förderung hast du, wenn  

  • du keine Inhaberin einer Sportförderstelle oder einer vergleichbaren Arbeitsstelle im öffentlichen Dienst bist
  • der Gesamtbetrag deiner Einkünfte (gem. Einkommensteuerbescheid) im betreffenden Kalenderjahr die Grenze von 46.500 € voraussichtlich nicht überschreitet und
  • du versicherst, dass du die aktuellen Anti-Dopingbestimmungen anerkennst und einhältst.

Darüber hinaus gibt es diese Förder-Optionen:

BMI-Altersvorsorge (NEU seit 2020)

Ab sofort kannst du Zuschüsse für eine private Altersvorsorge erhalten. Bezugsberechtigt bist du ab dem dritten Jahr mit Perspektivkader-Zugehörigkeit. Für jeden Monat der Kaderzugehörigkeit steht dir ein Zuschuss in Höhe von 250 € zu einem Basis-Rentenvertrag nach § 10 Abs. 1 Nr. 2 b) aa) EStG („Rürup-Rente“) zu.

Für ALLE Berufstätigen

Verdienstausfallerstattung: Für den Zeitraum, den du bei einer DFB-Maßnahme verbringst und nicht arbeiten kannst, wird die Fortzahlung deines Lohns/Gehalts trotz Abwesenheit gewährleistet. Nach dem Lehrgang muss ein entsprechender Antrag bei über den DFB bei der SDSH gestellt werden.

Nachaktiven-Förderung

Alumni-Stipendium: ehemalige Top Team-Athletinnen können nach von der Sporthilfe festgelegten Kriterien finanzielle Unterstützung zur beruflichen/wissenschaftlichen (Weiter-)Qualifikation erhalten - 500 Euro/Monat, max. 3 Jahre.


Weitere Karriere-Partner

  1. Neben der Stiftung Deutsche Sporthilfe gibt es in allen Bundesländern auch noch die sog. „Regionalen Sporthilfen“. Über die regionale Sporthilfe im Bundesland deines Vereins kannst du dich hier informieren!

  2. Sobald du „Vertragsspielerin“ bist (= abgeschlossener schriftlicher Vertrag mit deinem Verein und monatliche Zahlungen vom Verein in Höhe von mindestens 250 €) kannst du bei der VDV Mitglied werden. Das ist die Vertretung aller Vertragsfußballer*innen in Deutschland. Durch eine Mitgliedschaft bei der VDV hast du beispielsweise diese Vorteile:

    Kostenlose juristische Beratung
        •    Prüfung von Arbeitsverträgen
        •    Prüfung von Verträgen mit Spieler*innen-Vermittlern

    Gesundheit & Sportpsychologie
        •    kostenlose sportpsychologische Erstberatung
        •    sportpsychologische Unterstützung zu Sonderkonditionen

    Noch mehr Infos findet ihr auf der Website der Spielergewerkschaft!

  3. Als Spitzensportlerin mit Perspektivkader-Status hast du die Möglichkeit, bei der Bundes- oder Landespolizei eine Ausbildung zu absolvieren. Solltest du daran Interesse haben, melde dich bitte entweder direkt beim DFB oder beim Laufbahnberater an deinem Olympiastützpunkt. Weitere Infos findest du hier!

  4. Auch der Einstieg in die Trainer-Ausbildung (ab 15 Jahren) ist möglich. Neben der Vermittlung von Theorie und Praxis trägt sie auch zur Persönlichkeitsentwicklung bei. Wenn du Interesse daran hast, kannst du dich an deine Nationaltrainerin, bzw.  an deine/n  Verbandssportlehrer*in wenden. Hier geht's zur Trainer Aus-, Fort- und Weiterbildung

  5. UEFA for Players App

    Diese kostenfreie App wurde von Spitzenfußballer*innen für Spitzenfußballer*innen entwickelt. Du erhältst zu unterschiedlichen Themen wertvolle Tipps und Infos für deine eigene Leistungssportkarriere. Um einen Zugang zu erhalten, melde dich bei Bianca Bechert. Sie übernimmt die Koordination mit der UEFA. 

  6. Wenn du dich nach deinem Karriereende für eine berufliche Karriere im „Sportmanagement“ entscheidest, kannst du dich bei der UEFA für diesen Masterstudiengang bewerben.  
    Für deine Bewerbung ist ein Empfehlungsschreiben des DFB notwendig. Melde dich zur Abstimmung daher bei Bianca Bechert. Zu beachten sind bei diesem Studium die Bewerbungsfrist und die anfallenden Ausbildungs-Kosten.  

    Tipp: Die UEFA vergibt für diesen Studiengang Stipendien, mit denen die Ausbildungskosten anteilig oder vollständig gedeckt werden können. Mehr unter: https://uefaacademy.com/mip/

Inhalte Talentförderung