Rezepte

Beeren-Kurkuma-Smoothie

Der Beeren-Kurkuma-Smoothie ist schnell zubereitet und eignet sich gut als Zwischenmahlzeit sowohl an Trainingstagen als auch an trainingsfreien Tagen. Der Ballaststoffanteil des Rezeptes deckt ca. 1/3 des Tagesbedarfs. Schwarzer Pfeffer unterstützt die Aufnahme von Curcumin in den Körper.

    • gemischte Beeren (TK)
    • Spinat
    • Ingwer
    • Zitrone
    • Kurkuma
    • 1 Dattel
Zutaten

Entspricht einem Smoothie für eine Person:

  • 100g gemischte Beeren (TK)
  • 20g frischer Spinat
  • 15g Ingwer
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1/4TL Kurkuma (Gelbwurz) gemahlen
  • Prise schwarzer Pfeffer
  • 1 Stück Dattel
  • 100ml Wasser

Arbeitsschritte

  1. Den Spinat waschen und den Ingwer schälen. Den Saft der halben Zitrone auspressen und den Stein in der Dattel entfernen.

  2. Alle Zutaten in einem Mixer geben und pürieren bis ein homogener Shake entstanden ist.

Über Kurkuma (Gelbwurz):

Kurkuma oder auch Gelbwurz genannt, ist ein südostasiatisches Gewürz. Im Handel ist es meist in pulverisierter Form erhältlich mittlerweile aber auch öfter in im Ganzen als Knolle. Das Gewürz hat einen bitterscharfen Geschmack. Kurkuma enthält den Farbstoff Curcumin, der zu den sekundären Pflanzenstoffen zählt. Curcumin soll unteranderem antioxidative und entzündungshemmende Eigenschaften besitzen.
Varianten, Einsatzmöglichkeiten und Nährwertangaben
  • Als Zwischenmahlzeit sowohl an Trainingstagen als auch an trainingsfreien Tagen.

  • Je nach Geschmack kann auch nur eine Sorte Beeren verwendet werden, z.B. Blaubeeren oder Himbeeren.

  • Der Spinat kann z.B. durch Grünkohl ersetzt werden.

Für eine Person:

  • 29g Kohlenhydrate
  • 1g Fett
  • 2,5g Protein
  • 8,5g Ballaststoffe
  • 150kcal

Ernährung

Was ist eine gesunde und fußballgerechte Ernährung?