Rezepte

Energiebällchen mit Aprikosen und Haferflocken

Das Rezept ergibt 36 Energiebällchen – dies entspricht 18 Portionen. Die Bällchen halten sich im Kühlschrank mindestens eine Woche. Außerdem können sie auch sehr gut eingefroren und portionsweise entnommen werden.
Der zeitliche Aufwand für die Zubereitung beträgt 15 Minuten. Durch ihren Snackcharakter sind sie ein guter Begleiter fürs Büro. Auch als kleiner Snack auf dem Weg zum Training sind sie geeignet. Nach einem Spiel oder intensiven Trainingseinheit können sie ebenso als erste Zufuhr von Nährstoffen dienen.

    • getrocknete Aprikosen (nicht geschwefelt)
    • Haferflocken
    • Honig
    • Pistazien
    • Cashewnüsse
    • Zitrone
    • Salz
Zutaten:

36 Stück entsprechen 18 Portionen

  • 250 g getrocknete Aprikose (nicht geschwefelt)
  • 230 g Haferflocken
  • 100 ml Wasser
  • 50 g Honig
  • 35 g + 25 g Pistazien
  • 35 g Cashewnüsse
  • Saft und Abrieb einer Zitrone
  • 1 Prise Salz

Arbeitsschritte:

  1. Zunächst alle Pistazien im Mixer fein mahlen. Von den gemahlenen Pistazien 25 g zu Seite stellen. Die restlichen gemahlenen Pistazien (35 g) in eine Schüssel geben, welche auch später zum Mischen aller Zutaten genutzt werden kann.

  2. Die Cashewnüsse ebenfalls im Mixer fein mahlen und zu den Pistazien (35 g) geben.

  3. Anschließend die Aprikosen, den Honig und das Wasser im Mixer zu einem Brei pürieren. Je nach Leistungsstärke des Mixers muss die Menge gegebenenfalls auf mehrere kleine Portionen aufgeteilt werden. Masse anschließend zu den gemahlenen Nüssen geben.

  4. Alle restlichen Zutaten, bis auf die 25 g gemahlenen Pistazien, in die Schüssel geben und mit den Händen gründlich vermengen.

  5. Nach 30 Minuten mit den Händen kleine Kugeln (à 20 g) formen. Die Kugeln anschließend in den übrigen gemahlenen Pistazien wälzen.

Über Aprikosen und Haferflocken

Sowohl frische als auch getrocknete Aprikosen sind reich an Betakarotin, Kalium, Eisen und Mangan. Betakarotin wird auch als Provitamin A bezeichnet, da es vom Körper in Vitamin A umgewandelt wird.
Haferflocken, die aus entspelzten oder geschnittenen Haferkörnern hergestellt werden, sind wegen ihres nussartigen Aromas sehr beliebt. Ihr hoher Gehalt an Ballaststoffen regt die Verdauung an und wirkt sich somit positiv auf die Darmgesundheit aus. Vollkorn-Haferflocken sind reich an Biotin, Vitamin K, Magnesium, Eisen, Zink und Mangan. Weiterhin liefern sie für einen Sportler wichtige Kohlenhydrate und pflanzliche Proteine.

Varianten, Einsatzmöglichkeiten und Nährwertangaben
  • Die Energiebällchen können als kleiner Snack, z. B. für's Büro oder auf dem Weg zum Training eingesetzt werden. Nach einem Spiel oder einer intensiven Trainingseinheit können sie ebenso als erste Zufuhr von Nährstoffen dienen.

  • Für eine vegane Variante lässt sich statt Honig ein anderer Sirup nehmen.

  • Statt Cashewnüssen lassen sich z. B. auch Mandeln verwenden.

Pro Portion: 2 Bällchen

  • 17 g Kohlenhydrate
  • 3,4 g Fett
  • 3 g Protein
  • 123 kcal

Ernährung

Was ist eine gesunde und fußballgerechte Ernährung?