Rezept

Energiebällchen mit Cranberry und Kokos

Das Bild zeigt eine Illustration einer Schüssel mit Energiebällchen aus Kokus und Cranberries. An den Seiten liegen Cranberries und eine offene Kokosnuss.

Die Angaben des Rezepts sind für 14 Portionen gedacht, der zeitliche Aufwand beträgt insgesamt ca. 20 Minuten.

Zutaten
  • 200g getrocknete Cranberry
  • 140g + 3 EL Kokosraspel
  • 100g Cashewnüsse
  • 100ml Wasser
Arbeitsschritte:
  1. Alle Kokosraspel zusammen in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie leicht Farbe bekommen. Anschließend direkt aus der Pfanne herausnehmen und in einer Schüssel abkühlen lassen. 3 EL Kokosraspel separat zu Seite stellen.

  2. Cashewnüsse ebenfalls in der Pfanne ohne Fett rösten und anschließend etwas abkühlen lassen.

  3. Wasser mit getrockneten Cranberrys und gerösteten Cashewnüssen im Mixer fein pürieren. Je nach Leistungsstärke des Mixers muss die Masse eventuell auf 2-3 Portionen aufgeteilt werden.

    • Die pürierte Masse ebenfalls zu den Kokosraspeln in die Schüssel geben. Die Masse mit den Händen gründlich verkneten.
    • Aus der Masse mit den Händen Kugeln à 20g formen. Anschließend die Kugeln in den übrigen Kokosraspeln wälzen.

Über Cashewnüsse

Cashewnüsse stammen ursprünglich aus den Tropen Amerikas. Mittlerweile werden sie auch in Vorderindien und in Teilen Afrikas kultiviert.
Cashewnüsse schmecken mandelartig süßlich und können als Mus oder gemahlen zu Desserts verarbeitet werden. Zerkleinert sind sie ein idealer Zusatz für Salate, Gemüse oder Müslis. Cashewnüsse sind sehr nahrhaft und enthalten reichlich Mineralstoffe und Vitamine.

Einsatzmöglichkeiten und Nährwertangaben

Die Energiebällchen lassen sich als Snack auf dem Weg zum Training mitnehmen oder bieten sich auch als Zwischenmahlzeit für die Schule, die Uni oder das Büro an.

Pro Portion: 2 Bällchen

  • 164 kcal
  • 15g Kohlenhydrate
  • 10g Fett
  • 3g Protein

Ernährung

Was ist eine gesunde und fußballgerechte Ernährung?