Rezept

Humus

Rezeptvorschlag Humus

Die Angaben des Rezepts sind für vier Personen gedacht, der zeitliche Aufwand beträgt insgesamt ca. 15 Minuten.

Zutaten
  • 1 Dose Kichererbsen (450 ml)
  • 2-3 EL Tahin
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3-4 EL Olivenöl
  • Saft von 1-2 Zitronen
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver
Arbeitsschritte
  1. Kichererbsen in einem Sieb abtropfen lassen. Knoblauch schälen und grob hacken. Saft von den Zitronen auspressen.

  2. Etwas Zitronensaft, Tahin, Knoblauch, Olivenöl und Kichererbsen in einen Standmixer geben und fein pürieren. Alternativ alles in eine Schüssel geben und mit dem Pürierstab zu einer cremigen Masse vermischen.

  3. Ist die Masse nicht cremig genug, kannst du noch einen Schuss Olivenöl oder Wasser hinzugeben. Danach erneut alles vermischen.

  4. Den fertigen Hummus mit restlichem Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Anrichten etwas Olivenöl darüber geben und mit Chilipulver sowie ein paar Kichererbsen garnieren.

Über Kichererbsen

Die Kichererbse ist fettarm, aber reich an Proteinen und Ballaststoffen. Außerdem hat sie einen hohen Gehalt an Magnesium, Eisen, Zink, Kupfer, Vitamin K, Vitamin E und Vitamin B. Ebenfalls reich an wertvollen Inhaltsstoffen sind die Kichererbsen-Keimlinge. Kichererbsen eignen sich ebenfalls gut für die Zubereitung von Gemüsecurrys oder in Kombination mit Gemüse als Salat.

Einsatzmöglichkeiten und Nährwertangaben
  • Humus mit Gemüsesticks eignet sich als kleiner Snack für zwischendurch. Humus kann sehr gut als Dip zu einer Salatbowl oder zu geröstetem Gemüse genutzt werden. Auch als Grundlage für andere Soßen ist er geeignet.

Pro Portion:

  • 290 kcal
  • 22g Fett
  • 14g Kohlenhydrate
  • 7g Protein

Ernährung

Was ist eine gesunde und fußballgerechte Ernährung?