Rezept

Karottenkuchen

Angerichteter Karottenkuchen

Die Angaben des Rezepts sind für 12 Portionen gedacht, der zeitliche Aufwand beträgt ca. 25 Minuten Zubereitungszeit + 60 Minuten Backzeit.

Zutaten

  • 400g Mehl (Weizen Type 405 oder Dinkel Type 630)
  • 1 Pck. Backpulver    
  • 120g Zucker   
  • 2 Eier
  • 2 EL Rapsöl
  • 125ml Milch (1,5%) oder eine pflanzliche Alternative
  • 110g Apfelmus
  • 350g Karotten
  • Zimt, Muskatnuss, Prise Salz
  • Etwas Butter zum Einfetten der Form

Arbeitsschritte:
  1. Den Backofen auf 180°C Umluft oder 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

  2. Die Karotten waschen, schälen und grob raspeln.

  3. Die Eier und das Öl in einer Schüssel schaumig schlagen. Anschließend die Milch, das Apfelmus und die Gewürze in die Eiermasse einrühren.

  4. Mehl, Backpulver und Zucker in einer zweiten Schüssel gut mischen. Anschließend langsam in die Eiermischung einrühren. Zum Schluss die geraspelten Karotten vorsichtig unterheben.

  5. Den Teig in eine leicht eingefettete Kastenform einfüllen und für ca. 60 Minuten in den Ofen stellen.

  6. Mit einem Holzstäbchen kann zwischendurch getestet werden, ob der Kuchen schon fertig ist. Wenn kein Teig mehr am Stäbchen kleben bleibt, ist der Kuchen fertig. Wenn der Kuchen sehr dunkel wird, die Temperatur etwas herab drehen und bei Bedarf den Kuchen mit Alufolie abdecken.

Einsatzmöglichkeiten und Nährwertangaben

Der Kuchen kann gelegentlich als Snack für zwischendurch eingesetzt werden. Kuchen ist in der Sporternährung allerdings nicht für jeden Tag gedacht, aber an einem sehr intensiven Trainingstag oder am Tag vor einem Spiel, wo es darum geht, seine Kohlenhydratspeicher zu füllen, kann Kuchen hilfreich sein. Hierbei sollte man allerdings nicht auf Cremetorten oder Sahnekuchen zurückgreifen. Ein Trockenkuchen, wie dieser Karottenkuchen mit wenig Fettanteil, ist die bessere Wahl.

Pro Portion (100g)

  • Ca. 212 kcal
  • 4g Fett
  • 38g Kohlenhydrate
  • 5g Eiweiß

Ernährung

Was ist eine gesunde und fußballgerechte Ernährung?