Ausbildung

C Lizenz

Das Einmaleins des Fußballtrainings

Teilnehmer des DFB-Elite-Jugend-Lizenz Workshops während einer Spielform.

Egal, ob für die Betreuer*innen der Bambini, die Trainer*innen im Kinder-Jugend-Fußball oder im Erwachsenenbereich: Diese Lizenzstufe bildet die Basis und für viele den idealen Einstieg.

Klassisch oder Blended Learning: Optimiert wird die C Lizenz durch das „Blended Learning Format“. Dadurch ergibt sich bei den Teilnehmer*innen neben der zeitlichen Flexibilität auch ein größerer Lerneffekt durch Videoreflexion und Online-Phasen im Heimatverein.

 

Mein Ziel ist es, dass ich euch am Ende der C Lizenzausbildung besten Gewissens meine eigenen Kinder im Training anvertrauen kann.
Frank ScheffoldFamilienvater und Ausbilder des Württembergischer Fußballverband für die C Lizenz
Ausbildungsziele
  • Planen, Durchführen und Auswerten von praxisorientierten Spiel- und Übungsangeboten für ein altersgerechtes und motivierendes Training in den jeweiligen Altersklassen 
  • Schaffen eines positiven Mannschaftsklimas und eines attraktiven Umfelds  
Profile und Inhaltsbausteine
    • Philosophie Kinder- und Jugendfußball
    • Üben und Spielen mit Bambinis
    • Trainieren und Spielen mit F- und E-Junior*innen
    • Trainieren mit D-, C-, B-, A-Junior*innen
    • Philosophie Jugendfußball
    • Trainieren mit D-, C-, B-, A-Junioren*innen
    • Organisation, Planung und Steuerung des Erwachsenen-Trainings
    • Coachen, Betreuen und Organisieren in unteren Amateurklassen
    • Philosophie Jugendfußball
    • Trainieren mit D-, C-, B-, A-Junioren*innen
    • Anforderungsprofil des modernen Torhüter*innenspiels
    • Kennenlernen der Torhüter*innen-Grundtechniken und Stellungsspiel
    • Trainingsorganisation und -lehre des Torhüter*innenspiels
    • Anforderungsprofil des modernen Torhüter*innenspiels
    • Kennenlernen der Torhüter*innen-Grundtechniken und Stellungsspiel
    • Trainingsorganisation und -lehre des Torhüter*innenspiels
    • Organisation, Planung und Steuerung des Erwachsenen-Trainings
    • Coachen, Betreuen und Organisieren in unteren Amateurklassen
    • Freizeit- und Breitensport (Spielformen, kleine Spiele, Breitensportkonzeptionen und -aktionen usw.)
    • Gesundheitssport/Sport mit Älteren
 
Ausbildungsverband und Dauer
  • Landesverbände
  • 120 Lerneinheiten (LE): 30 LE Basiswissen, zweimal 40 LE profilspezifische Lerninhalte und 10 LE Prüfung

Mögliche Organisation im Blended-Learning-Format. Detailinformationen auf der Webseite ihres Landesverbandes

/

Mögliche Organisation ohne Blended-Learning-Format. Detailinformationen auf der Webseite ihres Landesverbandes.

Tätigkeitsfeld / Einsatzbereich
  • Alle Mannschaften auf Kreisebene

Bewerbungsprozess
Einzureichende Bewerbungsunterlagen
  • Tabellarischer Lebenslauf inkl. des sportlichen Werdegangs
  • Nachweis über die Mitgliedschaft in einem Verein eines Mitgliedsverbandes des DFB
  • Ärztliches Zeugnis über die sportliche Tauglichkeit (Original), nicht älter als drei Monate
  • Erweitertes Führungszeugnis als Nachweis eines tadelfreien Leumunds (Original), nicht älter als drei Monate. Der Antrag hierfür kann als PDF-Dokument unter Downloads heruntergeladen werden. Dies gilt seit Oktober 2011 auch für Polizeibeamte. Kopien von Dienstausweisen werden nicht mehr akzeptiert.
  • Erklärung, dass der Bewerber sich der gültigen Ausbildungsordnung, den Satzungen und den Ordnungen des DFB und seines zuständigen Landesverbandes unterwirft.
  • Vollendung des 15. Lebensjahrs
  • 9-stündige Erste Hilfe-Grundausbildung
  • Lizenzerteilung mit Vollendung des 16. Lebensjahres
 
Viele Fußbälle liegen als Pyramide gestapelt auf einem Fußballplatz.

Anmeldung

Termine und Anmeldungen über die Landesverbände