Ausbildung

C Lizenz

Das Einmaleins des Fußballtrainings

Teilnehmer des DFB-Elite-Jugend-Lizenz Workshops während einer Spielform.

Egal ob für Trainer*innen im Kinder-, Jugend- oder Erwachsenenfußball: in der C Lizenz gibt es für jede*n Trainer*in das passende Profil.

Mein Ziel ist es, dass ich euch am Ende der C Lizenzausbildung besten Gewissens meine eigenen Kinder im Training anvertrauen kann.
Frank ScheffoldFamilienvater und Ausbilder des Württembergischer Fußballverband für die C Lizenz
Ausbildungsziele

Die C Lizenzausbildung bereitet die Trainer*innen darauf vor … 

  • Spaß an der Bewegung und am Fußballspielen zu fördern, 

  • die fußballerische Leistung und die Persönlichkeit der Spieler*innen zu entwickeln, 

  • spielorientiert und motivierend zu trainieren, 

  • fußballerisches Lernen durch „gesteuerte“ Spielformen zu ermöglichen, 

  • Freude an individuellen und mannschaftlichen Fortschritten zu vermitteln, 

  • ein positives Mannschaftsklima zu schaffen, Teamprozesse zu fördern und respektvoll, offen und zielorientiert zu kommunizieren, 

  • Konflikte konstruktiv und lösungsorientiert zu besprechen,  

  • die Spieler*innen durch Mitbestimmungs- und Gestaltungsmöglichkeiten aktiv einzubinden. 

Ausbildungsinhalte
    • Rollenverständnis, Werte und Anforderungsprofil als Trainer*in im Breitenfußball 

    • Unterschied zwischen Entwicklungs- und Ergebnistrainer*in 

    • Definition von Erfolg im Kinder-, Jugend- bzw. Erwachsenenfußball und entsprechende Erwartungshaltungen von Verein, Eltern und Spieler*innen 

    • Grundsätze, Vor- und Nachteile planvollen und organisierten Handelns im Trainer*innenalltag 

    • Bedeutung und Prozesse lebenslangen Lernens 

    • Orientierungshilfen zur Selbstreflexion 

    • Bedeutung von Feedback für die Selbstentwicklung/-reflexion und Prinzipien für den Umgang mit Feedback 

    • Kritikfähigkeit und Haltung gegenüber Kindern, Jugendlichen bzw. Erwachsenen 

    • Methoden zur Definition von persönlichen Zielen 

    • Bewegungs- und Lebenswelt von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen 

    • Kennzeichen der Generationen „Y“, „Z“ und „Alpha“ 

    • Entwicklungsmerkmale von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen (motorisch-körperlich, psychosozial, Lernverhalten) 

    • Abgrenzung von Kinder-, Jugend- und Erwachsenentraining und der entsprechenden Spielidee 

    • Gründe für Dropout 

    • Grobstruktur der Spielphasen (Offensive – Umschalten nach Ballgewinn – Defensive – Umschalten nach Ballverlust – Standardsituationen) 

    • Grundlagen des taktischen Verhaltens im Kinderfußball und 10 goldenen Regeln 

    • Grundlagen von Spielsystemen im Jugend- und Erwachsenenfußball 

    • Geeignete Wettkampfformate im Kinder-, Jugend- und Erwachsenenfußball 

    • Altersgerechte Leitlinien zur Förderung des Spielerlebnisses vor, während und nach Spielen 

    • Die besondere Rolle des Torhüters im Kinder-, Jugend- und Erwachsenenfußball 

    • Altersgerechter Einsatz von Taktiktafel, Flipchart und Videoanalyse 

    • Grundlagen der Spieler*innenanalyse im Jugendfußball 

    • Grundlagen der Spielanalyse im Erwachsenenfußball 

    • Bedeutung von Freude als Grundlage des Lernens (z. B. durch Spielformen) 

    • Grundsätze der Trainingsplanung (einzelne Trainingseinheit, langfristige Trainingsplanung) 

    • Möglichkeiten der Trainingssteuerung und Trainingsnachbereitung 

    • Spielgemäßes Training von Technik und Taktik im Kinder-, Jugend- und Erwachsenenfußball 

    • Typische Spielsituationen und Entscheidungsoptionen 

    • Auswirkungen von Provokationsregeln auf das Training 

    • Möglichkeiten der langfristigen Planung einer Saison 

    • Grundlagen der Fußballfitness 

    • Aufgabenverteilung im Trainer*innen- bzw. Betreuer*innenteam (ggf. inkl. Eltern) 

    • Struktur der Landesverbandsorganisationen und deren Nutzung für die eigene Arbeit 
    • Grundsätze und Bedeutung der Teamentwicklung und Teamstruktur 
    • Rollen und Aufgaben in einem Team 
    • Grundsätze und Bedeutung der Teamentwicklung & Teamstruktur 
    • Grundlagen des altersgerechten Coachings im Kinder-, Jugend- und Erwachsenenfußball 
    • Altersgerechte, persönliche und digitale Kommunikation als Instrumente der Mannschaftsführung 
    • Bedeutung von Verantwortung im Kinder-, Jugend- und Erwachsenenfußball (Aufsichtspflicht, Jugendschutz, Datenschutz und Bildrechte, Gesundheit und Verletzungen, gesellschaftliche Verantwortung, Alkohol & Drogen) 
    • Trainer*in als Vorbild 
    • Zusammenhang zwischen Verantwortung und Führung 
    • Konfliktverhalten und Mannschaftsführung 
    • Möglichkeiten der Unterstützung und Verteilung von Zuständigkeiten 
    • Bedeutung des Umfelds der Spieler*innen auf ihre Entwicklung (Freunde, Schule bzw. Beruf, Familie, Hobbies) 

    • Grundsätze der Elternarbeit und der Elternkommunikation im Kinder- und Jugendfußball 

Ausbildungsverband und Dauer
  • Landesverbände 

  • 120 Lerneinheiten (LE): 40 LE DFB-Basis-Coach und 80 LE profilspezifische Inhalte 

  • Folgende Profile werden angeboten: 

    Profil Kinder (besteht aus 20 LE Kindertrainer*in Zertifikat und weiteren 60 LE) 
    Profil Jugend
    Profil Erwachsene 

Mögliche Organisation im Blended-Learning-Format:

/
Tätigkeitsfeld / Einsatzbereich
  • Alle Mannschaften auf Kreis- bzw. Bezirksebene 
Anmeldung
  • Die Anmeldung erfolgt ab Oktober 2022 über den jeweiligen Landesverband. Die Lehrgänge der „neuen“ C Lizenz starten ab 1. Januar 2023.

Voraussetzungen und Zulassung
    • Nachweis über die Mitgliedschaft in einem Verein eines Mitgliedsverbandes des DFB, 

    • Ärztliches Attest über die sportliche Tauglichkeit (bei Einreichung nicht älter als 12 Monate), 

    • Erweitertes Führungszeugnis als Nachweis eines tadelfreien Leumunds (Original; bei Einreichung nicht älter als 3 Monate), 

    • Erklärung, dass der*die Bewerber*in sich den Satzungen und den Ordnungen des DFB und seines zuständigen Landesverbandes unterwirft. 

    • die Vollendung des 15. Lebensjahres 

    • Erste­-Hilfe-­Grundausbildung (nicht älter als 2 Jahre) 

Viele Fußbälle liegen als Pyramide gestapelt auf einem Fußballplatz.

Anmeldung

Termine und Anmeldungen über die Landesverbände