Sportpsychologie in den Leistungszentren

Die Expert*innen der Clubs treffen sich regelmäßig in regionalen HUBs

Jedes anerkannte Leistungszentrum in Fußball-Deutschland ist dazu verpflichtet, eine Stelle mit einer Sportpsychologin oder einem Sportpsychologen zu besetzen. Um den Fachbereich gemeinsam kontinuierlich weiterzuentwickeln, ist der gegenseitige Austausch wichtig. Der DFB und die DFL haben diese Kommunikation institutionalisiert und die Sportpsycholog*innen nach dem Standort ihrer Clubs in regionale HUBs eingeteilt, in denen Maßnahmen und Herausforderungen vereinsübergreifend besprochen und geteilt werden können.

Die regionalen HUBs ermöglichen es uns, viele für die Sportpsychologie relevanten Themen in die Leistungszentren zu tragen und dort zu diskutieren.
Christoph HerrDFB-Akademie | Performance-Bereich Sportpsychologie

Die HUBs im Überblick

HUB Nord
  • SC Paderborn 07
  • FC Hansa Rostock
  • DSC Arminia Bielefeld
  • KSV Holstein Kiel
  • Eintracht Braunschweig
  • Hamburger SV
  • VfL Osnabrück
  • FC St. Pauli
  • SV Werder Bremen
  • Hannover 96
  • VfL Wolfsburg
HUB Ost
  • FC Energie Cottbus
  • 1. FC Union Berlin
  • Hertha BSC Berlin
  • 1. FC Magedeburg
  • Dynamo Dresden
  • RB Leipzig
  • FC Erzgebirge Aue
  • Chemnitzer FC
  • FC Carl Zeiss Jena
HUB West
  • Borussia Dortmund
  • FC Schalke 04
  • Bayer 04 Leverkusen
  • Borussia Mönchengladbach
  • Fortuna Düsseldorf
  • FC Viktoria Köln
  • VfL Bochum
  • Rot-Weiss Essen
  • 1. FC Köln
  • Rot-Weiß Oberhausen
  • MSV Duisburg
HUB Rhein-Main
  • SV Wehen Wiesbaden
  • SV Darmstadt 98
  • 1. FSV Mainz 05
  • Kickers Offenbach
  • Eintracht Frankfurt
  • FSV Frankfurt
  • Würzburger Kickers
HUB Südwest
  • TSG 1899 Hoffenheim
  • SV Sandhausen
  • VfB Stuttgart
  • Stuttgarter Kickers
  • 1. FC Heidenheim
  • 1. FC Kaiserslautern
  • SV Elversberg
  • SC Freiburg
HUB Bayern
  • FC Bayern München
  • SSV Jahn Regensburg
  • 1. FC Nürnberg
  • SpVgg Unterhaching
  • TSV 1860 München
  • FC Ingolstadt 04
  • FC Augsburg
  • SpVgg Greuther Fürth
  • SSV Ulm 1846 Fußball
Themen transportieren

Die Kommunikation ist in verschiedenen Formaten organisiert und sorgt somit für einen durchgängigen Austausch auf verschiedenen Ebenen.

Jahrestagung

  • Einmal jährlich findet die Tagung der Sportpsycholog*innen aller Leistungszentren in Form eines zweitägigen Workshops statt. Grundsätzliche und strukturelle Themen stehen auf der Agenda. Außerdem stellen Sportpsycholog*innen aus den Leistungszentren und Referent*innen aus der Wissenschaft ihre Arbeit und Forschung in Impuslvorträgen vor.

Treffen der HUB-Leitung

  • Einmal jährlich treffen sich alle HUB-Leiter*innen mit weiteren Expert*innen um die Ergebnisse der regionalen HUBs zusammenzutragen und neue Schwerpunkte für die Vollversammlung zu definieren. Zum Expertenkreis zählen unter anderem Babett Lobinger von der Sporthochschule Köln, Oliver Höner von der Universität Tübingen und Christoph Herr, der in der DFB-Akademie den Bereich Sportpsychologie verantwortet.

Regionale HUBs

  • In regionalen Intervisionsgruppen treffen sich die Sportpsycholog*innen der Leistungszentren in regelmäßigen Zeitabschnitten. Die Organisation erfolgt eigenständig durch die Führung eines HUB-Leiters, bzw. einer HUB-Leiterin. Die kleinen Gruppen ermöglichen eine progressive Arbeitsweise und kurze Entscheidungswege.

Mehr zum Thema Psychologie